Termine
Trainingszeiten
Die Trainingszeiten stehen in der WhatsApp-Gruppenbeschreibung. Wir versuchen spontane Änderungen zu vermeiden, das ist aber leider nicht immer möglich. Ihr werdet in diesem Fall per WhatsApp informiert. Sollten wir sehen, dass ihr die Nachricht nicht gelesen habt, versuchen wir euch anderweitig zu erreichen. 

Anwesenheit
Wir gehen grundlegend davon aus, dass ihr zu jedem Training erscheint. Wenn ihr an bestimmten Tagen keine Zeit habt ist das kein Problem, informiert uns einfach. Solltet ihr nur einmal nicht kommen können, sagt bitte mindestens 24 Stunden vorher ab. Wir mĂŒssen ja auch irgendwie das Training planen. 
Wir fĂŒhren eine Anwesenheitstabelle, in der wir festhalten, wer wann da war und ob ihr abgesagt habt. Ihr seid nicht entschuldigt, wenn ihr kurz vor dem Training absagt. Seid ihr mal krank, die öffentlichen Verkehrsmittel versagen, oder etwas Ă€hnlich Unvorhersehbares widerfĂ€hrt euch, wird das nicht zu eurem Nachteil ausgelegt. 
Regatten & Trainingslager
FĂŒr Regatten erstellen wir separate WhatsApp-Gruppen, da hier nicht immer alle mitfahren. Alle Informationen erhaltet ihr dort, eure Eltern informieren wir per Mail. 

ArbeitseinsÀtze & Sonstiges
Über alles andere werdet ihr ebenfalls ĂŒber WhatsApp informiert. Es ist immer gern gesehen, wenn die Jugend bei ArbeitseinsĂ€tzen und Festen hilft und sich am Vereinsleben beteiligt. 

Kalender
Allgemein sind alle Termine im Kalender eingetragen. 
Wassertraining
Allgemein
Jedes Training ist fĂŒr ungefĂ€hr zwei Stunden ausgelegt. Ihr solltet immer Sportkleidung fĂŒr drinnen  und draußen, sowie Wechselklamotten inklusive Handtuch dabei haben. Ist der UV-Index vier oder höher, mĂŒsst ihr euren Kopf bedecken und euch mit Sonnencreme einreiben. 
Trainingsbeginn heißt "Fuß vom Steg", dementsprechend solltet ihr circa zehn Minuten vorher da sein, damit das Motorboot zeitig auf dem Wasser ist. Bei jedem Losfahren wird in der RĂŒcklage mit gestecktem Blatt begonnen. Es werden volle Pendel gefahren und nicht frĂŒher gewendet, außer anders besprochen. 
Wenn es keinen Steuermann gibt, ist der Bugmann dafĂŒr verantwortlich der Fahrtordnung Folge zu leisten. Alle anderen Kommandos gibt der Steuermann beziehungsweise der Ruderer auf Position zwei, fĂŒr den Rest gilt: Ruhe im Boot!
Ablauf
~ Motorboot zu Wasser lassen (gegebenenfalls vorher Tanken)
~ Kurze Besprechung und Bootseinteilung
~ Eintrag ins Fahrtenbuch
~ Skulls und Boote runter bringen (gegenseitig beim Tragen helfen)
~ Beim ersten mal von Schleuse Richtung Verein fahren: Schlagaufbau (SchlaglÀngen: Arme, Oberkörper, viertel, halbe, dreiviertel & ganze Rolle; jeweils 20 SchlÀge normal, dann stehendes Blatt)
~ Trainingsprogramm
~ Schlagabbau (Schlagaufbau rĂŒckwĂ€rts, ohne stehendes Blatt)
~ Putzen: Rollschienen, Bootskörper, Schuhe und Dollen zu machen, Luftkasten öffnen
~ Aus dem Fahrtenbuch austragen
~ Boote, Skulls, Gießkannen, Böcke & Lappen aufrĂ€umen 
~ Motorboot hoch holen
~ kurze Abschlussbesprechung
Kommandos
Allgemein
Bei Kommandos die " - " enthalten kĂŒndigt der erste Teil die Handlung an, mit dem Zweiten wird sie nach einer kurzen Pause ausgefĂŒhrt. Angaben die in eckigen Klammern stehen sind optional. 

Tragen
Mannschaft ans Boot (jeder geht zu seiner Tragposition)
Rechts/Links vor (mit entsprechender Hand die gegenĂŒberliegende Bootsseite greifen)
Boot geht - hoch (Boot wird gleichmĂ€ĂŸig und langsam angehoben)
Über Kopf - hoch (Boot wird auf gestreckte Arme gehoben) 
Rechts-Links - raus (vorderste Person geht nach rechts raus, Boot liegt auf der linken Schulter; Zweiter geht nach links, Boot liegt auf der rechten Schulter; abwechselnd weiter / bei Links-Rechts - raus umgekehrt)
Rechts/Links vor Bauch - ab (Boot auf der entsprechenden Seite, nach oben geöffnet, vor den Bauch ablassen)
In die HÀnde - ab  (Boot mit Oberseite nach unten in die HÀnde nehmen)
Boot ins Wasser - ab (Boot wird ins Wasser gelegt)
In die Böcke - ab (Boot wird in dir Böcke gelegt)
Aus den Böcken - raus (Boot aus den Böcken hoch heben)
Rechts/Links abkippen  (genannte Seite in Laufrichtung wird abgesenkt)
Runter (Boot wird langsam und gleichmĂ€ĂŸig ins Lager gelegt)

Ab- & Anlegen
Ausleger frei - setzt ab (im Boot stehend vom Steg abstoßen)
Mannschaft - steigt - aus (Außenfuß auf das Trittbrett stellen und aufstehen - Innenfuß auf den Steg)
Fahren
GezÀhlt wird beim Ausheben
Ruder - halt (zu Rudern aufhören)
In, Anzahl SchlÀge, Kommando, runter zÀhlen
In die RĂŒcklage [BlĂ€tter  gesteckt, SchlaglĂ€nge] - ab (Beine gestreckt, Oberkörper leicht nach hinten gelegt, Arme angewinkelt, HĂ€nde kurz vor der untersten Rippe; BlĂ€tter senkrecht im Wasser schwimmend; dann losfahren)
Backbord/Steuerbord stoppt - ab (auf der entsprechenden Seite werden die BlĂ€tter gegen das Wasser gedrĂŒckt, das Boot driftet auf die genannte Seite)
In die RĂŒcklage - Wende ĂŒber Backbord/Steuerbord - ab (die genannte Seite streicht, die andere zieht)
Boot stoppt - ab (BlĂ€tter gegen das Wasser drĂŒcken, um das Boot zu stoppen)
Schweben  - ab (Ruderhalt + BlĂ€tter fĂŒnf Zentimeter ĂŒber dem Wasser halten und das Boot ausbalancieren)
Steuern
Ist ein Fußsteuer vorhanden, wird nur "ĂŒber" gefahren, wenn eine dem Manöver entsprechende RichtungsĂ€nderung notwendig ist. 
[Anzahl SchlĂ€ge] Backbord/Steuerbord ĂŒber (mit Backbord/Steuerbord wird krĂ€ftiger gezogen)
[Anzahl SchlÀge, nach] Backbord/Steuerbord (Fahrtrichtung wird angegeben; mit Steuerbord/Backbord wird krÀftiger gezogen)


Regatta
GrundsÀtzlich gilt: Jeder hilft jedem!